Der Mensch ist die Einheit von Geist, Psyche und Körper.

Der Geist ist der Bereich des Denkens, eine besondere menschliche Fähigkeit, die dem zivilisierten Menschen eigen ist. Durch das Denken können wir andere Arten beherrschen, weil unsere Fähigkeiten in diesem Bereich denen anderer Individuen und Arten überlegen sind. Der zivilisierte Mensch neigt dazu, diese Fähigkeit zu missbrauchen und die Natur zu beherrschen, ohne sich darüber im Klaren zu sein, dass er selbst Teil der Natur ist und dass jeder Gewaltakt in diesem Bereich Auswirkungen auf ihn selbst hat, wie eine Schlange, die sich in den eigenen Schwanz beißt. Die Dinge der Natur lassen sich nicht begreifen, wenn man sich nur auf die Mittel des Verstandes verlässt und den Verstand als Fähigkeit über alles andere stellt. Der Mensch mit einem zu großen Ego vergisst dies und versäumt es nicht nur, die Natur zu respektieren, sondern verliert langsam den Kontakt zur Natur und ihren Gesetzen, ihrer inneren Harmonie und ihrer besonderen Ordnung. Er liest ihre Signale nicht mehr.

Die Tiere, darunter auch die Pferde, lehren uns, unsere beiden anderen Energiezentren, die Emotionen und das Bauchgefühl, ausgeglichener zu nutzen. „Man kann nur mit dem Herzen gut sehen. Das wirklich Wesentliche ist für das Auge unsichtbar“, schreibt Antoine de Saint-Exupéry in Der kleine Prinz. Wenn wir mit Pferden zusammen sind, stellen wir fest, dass wir ohne die Öffnung des Herzens und des Bauchgefühls nicht in der Lage sind, effektiv mit diesen Wesen zu kommunizieren, denn sie lesen unsere Signale – nicht unsere Worte. Sie machen uns auch oft darauf aufmerksam, wenn unsere Botschaften aus den verschiedenen Energiezentren nicht kohärent sind, was bedeutet, dass wir etwas anderes kommunizieren, z. B. mit der Körpersprache, als unseren wahren emotionalen Zustand.

Eine meiner Lieblingsübungen ist das unsichtbare Halfter, bei dem es darum geht, dem Pferd beizubringen, uns willig zu folgen, ohne irgendwelche physischen Zwangsmittel (Stock, Peitsche, Führzügel) einzusetzen. Das ist eine sehr komplexe Aufgabe und erfordert viel Übung. Der Erfolg der Übung liegt in unserer Fähigkeit, unser Verlangen (Motivation), unseren Willen (Absicht) und unsere Körpersprache in Einklang zu bringen. Die Übung ist interessant, denn wenn Sie dies mit Ihrem Pferd erreichen können, können Sie Ihr eigenes Leben in Ordnung bringen.